Aufmerksamkeitsdiagnostik mit dem TEA-Ch

 

Aufmerksamkeitsdiagnostik mit dem TEA-Ch

The Test of Everyday Attention for Children

 

Im Jahre 2006 wurde der TEA-Ch in deutscher Bearbeitung aufgelegt. Er ist für Kinder von 6.0 – 15.11 normiert. Er ist ein Individualtest, der eine Abschätzung von verschiedenen Aufmerksamkeitsvariabeln ermöglicht.

 

Beim TEA-Ch handelt es sich um eine Testbatterie zur

  • Erfassung der selektiven Aufmerksamkeit,
  • der Daueraufmerksamkeit,
  • der geteilten Aufmerksamkeit,
  • sowie der Aufmerksamkeitskontrolle und Reaktionshemmung.

 

Insgesamt stehen 9 Subtests zur Verfügung. Der Test eignet sich besonders für Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht bzw. eine Diagnose hinsichtlich Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung vorliegt. Auf Grund der Ergebnisse können individuelle therapeutische Interventionen geplant und durchgeführt werden.

 

Im Seminar werden

  • theoretische Grundlagen,
  • Durchführung,
  • Auswertung und
  • Interpretation

 

des TEA-Ch erarbeitet. Ergänzend dazu werden zusätzliche diagnostische Möglichkeiten zur Verifizierung besprochen. Weiterhin werden therapeutische Aspekte diskutiert.

 

 

Termine:

10.09.2019  Kurs Nr. 096/19  Landau/Pfalz
29.04.2020  Kurs Nr. 052/20  Landau/Pfalz

 

Kursgebühr: 124,00 €   (8 LE = 8 FP)

 

ANMELDUNG

 

Kursleitung:

Jürgen Jäger und / oder Michael Ertl Ergotherapeuten, SI-Lehrtherapeuten DVE

 

 

Banner2

 

Toskana1
image002

und

Seminarversicherung

tft-seminare 2018/2019

Programm 2019/2020